Give Aways für die Gäste

Give Aways für die Gäste

Was kann ich meinen Gästen am Ende dieser unvergesslichen Hochzeitsfeier mit auf den Weg geben? Eine Frage, die Ihr im Grunde erst wenige Monate oder sogar Wochen vor der Hochzeit klären müsst – am besten, wenn die Tischdekoration und der Hochzeitsstil bereits feststehen. So könnt Ihr die Geschenke für die Gäste passend zu Eurem Setting besorgen.

 Ein kleines Glas, ein süßes Tütchen, eine geheimnisvolle Schachtel – die Gestaltungsmöglichkeiten für Give Aways werden immer größer und ausgefallener. Dabei sollen die Gastgeschenke natürlich nicht nur mit einem außergewöhnlichen Inhalt punkten, sondern durch Namensanhänger, Bändchen, Schleifen usw. auch schön verpackt sein.

1. Aus Liebe zur Natur: Pflanzen

Für Vintage-Hochzeiten oder wenn das Brautpaar besonders Naturverbunden ist, eignen sich Pflanzen oder Samen. Das ist eine schöne nachhaltige Idee, die keinerlei Plastik verwendet. Ihr könnt zuvor kleine Kräuterlinge selbst züchten oder kaufen. Etwas einfacher ist z.B. ein kleines Reagenzglas mit Blumensamen. Wer mehr investieren will, kriegt dafür mit Sicherheit etwas, das den Gästen dauerhaft in Erinnerung bleibt, wie ein Bonsai-Bäumchen oder ein Kaktus. Besonders schön sehen die Pflanzen-Give Aways neben Namensschildern aus Holz oder schönem Papier aus.

2. Selbstgemachte Seife

Ebenfalls umweltfreundlich und eine schöne Geste ist ein selbstgemachtes Seifenstück, z.B. mit euren Initialen drauf. Habt Ihr kein Händchen dafür, gibt es auch Anbieter, die Seifenstücke nach eurem Geschmack herstellen.

 3. Supersüß: Schokolinsen mit Euren Initialen, Pralinen oder Mandeln

Süße Leckereien für Zwischendurch sind super und Ihr könnt sicher sein, dass ein Großteil der Gäste diese Give Aways dankend annimmt. Bei einer Sommerhochzeit sollte man allerdings auf pure Schokolade eher verzichten.

4. Der eigene Schnaps

Ihr glaubt, Eure Gäste können mit Pflanzen, Seifen und edlen Pralinen nix anfangen? Die „deftigere“ Variante ist ein leckerer Schnaps. Dabei spielt es keine Rolle, was für ein Hochzeitsthema Ihr ausgewählt habt. Selbst Schnaps kann mit Hilfe von den richtigen Fläschchen und Bändchen passend in Szene gesetzt werden. Der kleine Schluck hebt die Laune und deutet an, in welche Richtung der Abend gehen soll. ;)

5. Marmelade

Ebenfalls in einem gläsernen Behälter könnt Ihr Marmelade verschenken. Den süßen Aufstrich könnt Ihr bereits einige Wochen vorher bequem selbst kochen und in kleine Gläser abfüllen. Den Deckel oder das Etikett könnt Ihr mit einem Bild von Euch oder Euren Initialen verschönern.

 6. Brotmischung

Apropos Marmelade: Alternativ ist es heutzutage auch sehr beliebt, Brotmischungen zu verschenken. Hier solltet Ihr allerdings bedenken, dass die Gläser entsprechend größer und schwerer sind. Je kleiner und handlicher die Give Aways, desto einfacher ist es für die Gäste.

 7. Nützlich: ein Jutebeutel

Umweltfreundlich und immer zu gebrauchen: Ihr könnt individualisierte Jutebeutel verschenken. Zum Beispiel mit einem Silhouetten-Bild des Brautpaars inkl. Datum.

Ihr könnt jedem Geschenk Euren eigenen „Stempel“ aufdrücken. Oder Ihr habt ein gemeinsames Hobby und möchtet darauf anspielen? Kletterfans verschenken einfach Karabiner in Herzform, Musiker verschenken Notenblätter oder Miniatur-Instrumente aus Schokolade.

Generell gilt: Es gibt mittlerweile alles im Internet fertig zu bestellen. Habt Ihr aber genügend Muße und Zeit, sind selbstgemachte Marmelade oder selbstgebrannte Mandeln viel persönlicher. Ihr wisst noch nicht, welche Motive Ihr für Eure Hochzeit möchtet? Schaut Euch doch mal unsere Hochzeitskarten an.